Hypnosetherapie

Hypnose ist eine Form der Tiefenentspannung, mit der neue Lösungswege für Probleme und körperliche Beschwerden mit
Leichtigkeit entwickelt werden können. Bei einer Hypnose wird die Aufmerksamkeit nach innen gelenkt. Der Mensch kommt
mit seinen Fähigkeiten und Lebenserfahrungen, die im Unterbewusstsein gespeichert sind, in Kontakt. So findet er Lösungs-
wege, die er im Wachzustand nicht sehen könnte. Positive Veränderungen sind schnell möglich und ergeben sich oft bereits
nach wenigen Sitzungen.
Die Themen, die in der Hypnose bearbeitet, werden, bestimmt ausschließlich der Klient. Niemand kann gegen seinen Willen
hypnotisiert werden oder zu Handlungen beeinflusst werden, die er nicht will.

 

 

 

 

Die Kombination verschiedener Hypnosetechniken erzielt optimale Ergebnisse:

  • Hypnosetherapie und Hypnose-Coaching
    In der Hypnose nach Milton Erickson werden Ressourcen aktiviert und Klienten kommen mit ihren eigenen Fähigkeiten und ihrer Lebenserfahrung in Kontakt.
    Über die Arbeit mit dem Unterbewussten werden neue kreative Lösungen für Probleme gefunden. Somit ist nicht der Therapeut, der Lösungen anbietet, sondern
    jeder Klient findet die zu ihm und seiner Situation passenden Ansätze.
  • Hypnoanalyse/auflösende Hypnose
    Oft aber versperren negative Gefühle den Zugang zu den Ressourcen. Wenn dies der Fall ist, bleiben die Ergebnisse psychotherapeutischer Arbeit unbefriedigend.
    Mit der Hypnoanalyse werden Problemursachen direkt bearbeitet. Durch den hypnotischen Zustand hat der Klient einen schnellen und effektiven Zugang zu
    unbewussten Gefühlen. Die Ursachen werden erkannt, seelische Wunden können heilen. Während eine Psychoanalyse mehrere hundert Sitzungen in Anspruch
    nimmt, erreicht die Hypnoanalyse diese Ergebnisse in wenigen Stunden.
  • Suggestionshypnose
    In der hypnotischen und hypnoanalytischen Arbeit gewonnene Ressourcen können durch Suggestionen verstärkt werden.